Die Medizinische Trainingstherapie befasst sich vorwiegend mit dem Aufbau und der Wiederherstellung der körperlichen Leistungsfähigkeit. Sie besteht aus aktiven Übungen bei muskulären Defiziten sowie im Bereich von Herz-Kreislauf. Muskuläre Defizite des Skelett- und Bewegungsapparates treten z.B. nach traumatischen Ereignissen (Alltags- und Sportverletzungen) und Operationen oder aber nach chronischen Schmerzsymptomatiken (z.B. chronischer Rückenschmerz) auf.
Die Behandlungsform besteht aus aktiven Übungen. Ein adäquates, individuelles Training mit optimaler Stimulation. Als Grundlage des Trainingsplans dienen die Diagnose eines Arztes oder die Funktionsuntersuchung durch den Physiotherapeuten. Für einen optimalen Genesungsprozess ist die Zusammenarbeit aller Fachkräfte erforderlich.

Medizinische Trainingstherapie